© Angakkuq

Breaking News zu unserem Shop email Impressum
Die Erschaffung der Illusion
NADA PRAMA - Das Universum ist Klang
Achtsamkeit
Das Leben - ein Traum
Liebe Dich Selbst
Weisheit
Geht alles wieder

Opfergaben

Opfergabe an Mutter ErdeMenschen aus der sogenannt 1. Welt, sind es gewohnt, Dinge aus der Natur einfach zu nehmen. Man schiesst Tiere tot und reisst Bäume, Blumen und Kräuter aus, wie es einem beliebt. Man nimmt einfach.

.....Aber - zwar sollen und dürfen wir uns der Natur bedienen - nur einfach mit dem notwendigen Respekt - und wie es sich gebührt - GEGEN BEZAHLUNG.

Nun, lieber Leser, Du wirst Dich jetzt sicherlich fragen - WEM soll ich denn WAS bezahlen ?

Genau - das ist die richtige Frage - nimm einen Pilz und bezahle an Ort und Stelle dafür. Nimm eine Blume und bezahle an Ort und Stelle dafür. Nimm ein wenig Harz von einem Baum für eine Räucherung und bezahle an Ort und Stelle dafür.

Aber wie?

Es gibt viele Dinge die als Bezahlung dienen: zB leg ein wenig reinen Tabak (nicht den verbrannten Zigarettenstummel) hin. Ein wenig Tee, Salbei oder Beifuss. Trag auch ein kleines Lied vor welches von Herzen kommt, spiele auf einem Musikinstrument (wie zB die Adlerknochenflöte - hast Du die Lautsprecher eingestellt ?) - was auch immer - aber bedanke Dich für die Entnahme.

Sei mit Deinen Gedanken bei dem was Du tust. Bedanke Dich auch innerlich für die Entnahme aus der Natur. Bedanke Dich vor auch bei den Geistern und Götter dafür. Da wir im keltischen Raum wohnen, solltest Du »Gaja« anrufen und danken.

Geh mit dem grösst möglichen Respekt über die Erde. Nur so, wirst Du die wahren Wunder der Natur kennenlernen.


 
Würde und Respekt allen Kindern der Mutter ErdeWürde und Respekt allen Kindern der Mutter Erde

Be Blessed - Angakkuq -

nach Oben


Auch unsichtbare Dinge hinterlassen ihre Wirkung....
....wie Gedanken und der unsichtbare Wind, der durch die Bäume streicht....
unbekannt